Wirtschaft

KWE Königstein GmbH

Am 20. Juli 1998 beschloss der Stadtrat von Königstein die Gründung des wirtschaftlichen Unternehmens, welches am 21. Oktober 1998 mit Auflagen vom Landratsamt genehmigt wurde.
    

Am 11. Dezember 1998 erfolgte die formelle Gründung der GmbH als "Kommunale Wohnungswirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft Königstein mbH" mittels Notarvertrag. Als Stammkapital wurde das Flurstück 36 der Gemarkung Königstein (ehem. Pflegeheim) eingebracht. Der Eintrag des Unternehmens ins Handelregister als "KWE-Königstein GmbH" erfolgte am 16. März 1999.

Zum 1. Januar 1999 wurden die kommunale Wohnungsverwaltung mit ca. 250 Einheiten, die Betriebsführung der Tourist-Information mit Postagentur und Geschäftsbibliothek sowie die Betriebsführung der Parkplätze unterhalb der Festung Königstein (Eselswiese) und Pfaffendorf übernommen.

Die Übernahme des Städtischen Bauhofs mit seinen Aufgaben (vorwiegend Bewirtschaftung der öffentlichen Bereiche) erfolgte zum 1. Juli 1999.

Im Frühjahr 1999 trat die KWE in den Gewerbeverein Königstein und Umgebung ein. Sie ist seitdem Vorstandsmitglied und beteiligt sich aktiv an der Arbeit in diesem Verein.