Partnerstädte

19 Jahre Freundeskreis für Städtepartnerschaft Königstein/ Sächsische Schweiz e.V. im Jahr 2010
    

Es gibt Königstein in Deutschland dreimal:

Da lag eigentlich nichts näher, als zu einem Zeitpunkt, da es möglich wurde, Kontakte zwischen diesem "Dreigestirn" zu suchen und aufzubauen.


Anknüpfend an die Initiativen von 1984 aus dem Taunus-Königstein konnten nach dem Fall des "Eisernen Vorhanges" nunmehr Gedanken in Taten umgesetzt werden. Dazu wurden in den Jahren 1991/92 die Freundeskreise der Städtepartnerschaft gegründet.

Seit dieser Zeit haben vielseitige Aktivitäten von allen Seiten ein festes Band der Freundschaft und Verbundenheit zwischen Bürgern, Institutionen, Vereinen und Familien aus den drei Städten gleichen Namens wachsen lassen.

Regelmäßige Veranstaltungen, Zusammenkünfte und Arbeitstreffen kennzeichnen die Arbeit der Freundeskreise. So beispielsweise das alljährliche Dreiertreffen in der Oberpfalz (bei uns auch als "Dreikönigstreffen" bekannt) oder gegenseitige Besuche von Vereinen, Sport-, Senioren- oder Jugendgruppen zu den regionalen Stadt-, Markt- oder Burgfesten. Bei vielen dieser Begegnungen treffen sich die Vorstände der Freundeskreise zu Arbeitsgesprächen. Darüber hinaus gehören zum Vereinsalltag auch Kontakte nach Frankreich und in die Tschechische Republik.

So helfen die Mitglieder des Freundeskreises mit, die Menschen einander näherzubringen, die Völkerverständigung zu fördern und durch Kennenlernen der gegenseitigen Lebensarten mitzubauen am gemeinsamen Haus Europa.

Partnerstadt Trmice (Türmitz) in Tschechien